GESUNDHEITSWESEN

Umfassende Hygienelösungen für die Infektionsprävention.

nosokomiale Infektionen in Europa

Händedesinfektion gegen Infektion

Das Problem: Nosokomiale Infektionen

Die Desinfektion der Hände gilt als wirksamste Maßnahme um Infektionserreger effektiv zu bekämpfen. Besonders in Kliniken und Krankenhäusern haben Viren und Bakterien leichtes Spiel, wenn sie auf immungeschwächte Patienten treffen. Doch leider werden die Regeln zur korrekten Durchführung der hygienischen Händedesinfektion im klinischen Alltag zu selten befolgt. Die Gründe für eine mangelhafte Händehygiene-Compliance sind vielfältig, lassen sich aber mit Strategien entgegnen. 

 

Die Lösung: Ein Hygiene-Gesamtkonzept

Unser Ansatz ist einfach: Unsere innovativen Spendersysteme werden nicht einzeln, sondern im Rahmen eines Gesamtkonzeptes für medizinische Einrichtungen betrachtet. Neben unserem Kernprodukt zur Händehygiene - dem ingo-man® Eurospender - bieten wir zahlreiche Compliance-fördernde Produkte an. So helfen Point-of-Care Haltelösungen, berührungslose Händedesinfektionsmittelspender oder signalfarbene Spendergehäuse dabei, die Händehygiene nachhaltig zu verbessern. 

 

Bausteine für die Händehygiene-Compliance

Desinfektionssäulen und Hygienestationen für Eingangsbereiche

Desinfektionssäulen
in Eingangsbereichen

schützen Besucher, Personal und Patienten effektiv vor
Infektionen. Bis zu 5x häufiger desinfizieren sich Krankenhausbesucher die Hände, wenn ein Spender im Eingangsbereich leicht zugänglich ist. Ein echter Mehrwert für den Patientenschutz.

Berührungslose Hygienespender

minimieren Kreuzkontaminationen und erhöhen
die Händehygiene-Compliance. Studien belegen die Vorteile von Automatikspendern im Krankenhaus: Anstieg der Händedesinfektionen pro Patiententag um 53% nach Einführung von Touchless-Spendern.
Berührungslose Händedesinfektionsmittelspendern verbessern den Infektionsschutz
Desinfektionsmittelspender in Signalfarbe verbessern die Händehygiene

Eurospender in Signalfarben

erinnern an die Händedesinfektion im oftmals stressigen Klinikalltag und steigern nachweislich die Nutzungsfrequenz. Eine wissenschaftliche Untersuchung stellte fest, dass die Händehygiene-Compliance um 6% nach Einführung von Spendern in Signalfarben gesteigert werden konnte.

Point-of-Care Haltelösungen

bringen die Händehygiene direkt an den Ort der Patientenbehandlung - dem sogennanten Point-of-Care. Durch die bessere Verfügbarkeit von Desinfektionsmittelspendern kann die Händehygiene-Compliance nachweislich um bis zu +25% gesteigert werden.
Desinfektionsmittelspendern am Point-of-Care optimieren die Hygiene-Compliance
Einmalpumpen reduzieren langfristig die Kosten für Krankenhäuser

Einweg-Hygienesysteme

reduzieren nachhaltig Aufbereitungskosten und optimieren Hygienestandards. Durch die entfallene Reinigung von Pumpen können Krankenhäuser und Kliniken signifikante Einsparpotentiale zwischen 50.000 - 250.000€ pro Jahr erzielen.

Elektronisches Händehygiene-Monitoring

erhöht pro Patiententag den Händedesinfektionsmittelverbrauch um 30% und reduziert gleichzeitig die nosokomialen Infektionen um -28%. Durch valide und kontinuierlich verfügbare Händehygiene-Kennzahlen bieten Monitoring-Systeme wie das OPHARDT Hygiene Monitoring System® einen wahren Mehrwert für das Hygienemanagement.
Elektronische Monitoring-Systeme zur Händehygiene verbessern den Patientenschutz
Einmalpumpen reduzieren langfristig die Kosten für Krankenhäuser

Einweg-Hygienesysteme

reduzieren nachhaltig Aufbereitungskosten und optimieren Hygienestandards. Durch die entfallene Reinigung von Pumpen können Krankenhäuser und Kliniken signifikante Einsparpotentiale zwischen 50.000 - 250.000€ pro Jahr erzielen.

Erfahren Sie mehr über unser umfassendes Hygiene-Gesamtkonzept.

OHMS Anwenderreportage

Das OPHARDT Hygiene Monitoring System® (OHMS) unterstützt seit 2011 Kliniken und Krankenhäuser bei der detaillierten Analyse des Händehygieneverhaltens und effektiven Verbesserung der Händehygiene-Compliance. Namenhafte Anwender und Experten berichten über ihre Erfahrungen und den praktischen Nutzen des Systems.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.